Lees het interview met beeldmaker Carla Mesken-Dijkhoff

Ins Detail gehen mit Carla Mesken-Dijkhoff

,,Ich begeistere mich für die kleinsten Dinge“, sagt unsere Fotografin Carla Mesken-Dijkhoff gern. ,,Mir gefällt es, ganz genau hinzusehen und aufmerksam zu sein für alles, was einem sonst im Alltag schnell entgeht. Das können die verschiedensten Kleinigkeiten sein: Winzige Wassertropfen, Federn oder kleine Muster, die Teil von etwas Größerem sind.“

Carla hat schon ihr ganzes Leben lang gerne kreativ gearbeitet und sich mit unterschiedlichen Materialien und Medien ausprobiert. Ob mit Stift und Papier, Blumen, Klängen oder eben der Kamera, Kunst ist für Carla eine Art sich auszudrücken und die Perspektive zu wechseln. Genau das ist es auch, was ihr an ihrem Spezialgebiet, der Makrofotografie, so gut gefällt.

,,Inspiration kommt und geht. Meistens überrascht sie mich dann, wenn ich am wenigsten mit ihr rechne und plötzlich habe ich eine spannende Idee.“

Seit Carla fotografiert, nimmt sie die Welt um sich herum anders wahr, bewusster und mit einem Blick fürs Detail. ,,Unbewusst scanne ich ständig meine Umgebung ab auf der Suche nach Makromotiven, die mich faszinieren.“

,,Ich bin in meiner Fotografie akribisch und ehrgeizig. Wenn ich das Gefühl habe, dass ich ein Thema oder ein Motiv entdeckt habe, das von anderen nicht beachtet wird, dann interessiert es mich umso mehr und versuche eine gute Perspektive darauf zu finden. Solange, bis ich Zugang zu meinem Thema gefunden habe. Um die kleinen Dinge zu entdecken, muss man eben ganz nah dran.“ Für Carlas Fotografie ist vor allem Komposition, Farbgebung und Lichteinfall von Bedeutung. ,,Ich bearbeite meine Bilder kaum am Computer nach, sondern entferne nur Flecken und Unreinheiten, die unweigerlich vorkommen. Viel wichtiger als die Nachbearbeitung ist für mich die sorgfältige Arbeit beim Fotografieren. Meistens weiß ich schon beim Fotografieren: Das hier wird ein gutes Bild.“

Carlas liebstes Bild ist ,,Goldene Tropfen“. Auf dem Foto sind einige golden glitzernde Wassertropfen zu erkennen, die auf einer Oberfläche haften. ,,Mir gefällt an dieser Arbeit die schöne, verträumte Atmosphäre. Ich habe versucht, das Motiv, die Komposition und das Farbschema genau aufeinander abzustimmen – und ich habe den Eindruck, es ist mir gelungen.“

Viele ihrer Werke teilt Carla auf <a href=”https://www.instagram.com/carlamesken/” rel=”noopener” target=”_blank”>Instagram @carlamesken</a> ,,Ich freue mich immer sehr darüber, wenn mir die Menschen Feedback zu meiner Arbeit geben oder mir ein Bild von meiner Fotografie in ihrem Zuhause schicken.”

Stylist Lianne über die Bilder von Carla Mesken-Dijkhoff: "Carlas Bilder schaffen eine ruhige und entspannte Atmosphäre - perfekt für gemütliche Räume wie das Wohnzimmer!"
Alle Bilder von Carla Mesken-Dijkhoff! anzeigen.

Künstler

Den Atlas aufschlagen mit Martin Stevens

Unser Fotograf Martin Stevens hat sich auf Natur-, Reise-, und Architekturf...

Der Atmosphäre nachspüren mit Jip van Bodegom

Atmosphärische Naturaufnahmen – dafür ist unser Fotograf Jip van Bodegom be...

Hinein ins Unwetter mit Frans Lemmens

Seine Kamera hat den Niederländer Frans Lemmens schon in alle Ecken der Wel...

Sich ausprobieren mit Diana van Tankeren

Zuerst war da Diana van Tankerens Liebe zur Musik. Schon als zwölfjähriges ...

Mit Licht und Schatten spielen mit Lex Schulte

Lex Schulte ist Niederländer und passionierter Fotograf. Mit seinem Blick f...

Die Tiere von Dick van Duijn

Tag für Tag steht Dick van Duijn hinter seinem Stand im holländischen Noord...

Gute Sicht mit Johan Michielsen

Kein Sinnesorgan ist so wichtig wie das Auge: 80 Prozent der Informationen ...

Natürlich wohnen mit Melanie Schat

,,Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so g...

Sterne schauen mit Albert Dros

Albert Dros – dieser Name ist vielen professionellen Fotografen ein Begriff...

Im Mohnblumenfeld mit Steffen Gierok

“Die Natur muss gefühlt werden”, hat Alexander von Humboldt einmal gesagt. ...

Jeden Tag ein Portrait mit Lucienne van Leijens

Beständigkeit. So lautet Lucienne van Leijens wichtigste Regel für ihre Kun...

Mit Werner Lerooy durch Brüssel streifen

Werner Lerooy führt eine Art Doppelleben: Im Alltag arbeitet er als Dozent ...

Mit Henk um die ganze Welt

Als goldene Stunde bezeichnet man die Momente ganz kurz nach dem Sonnenaufg...

Immer wieder Island erleben mit Arnold van Wijks

2.000 Kilometer trennen Arnold van Wijks niederländische Heimatstadt von se...