Pastorales Tahitiennes, Paul Gauguin

Pastorales Tahitiennes, Paul Gauguin

Größe, Material und Ausführung ändern.

,- Kostenloser Versand!

In den Warenkorb

Pastorales Tahitiennes, Paul Gauguin

aus der Kollektion Alte Meister

Pastorales Tahitiennes, Paul Gauguin aus der Kollektion Alte Meister

Bestelle dieses Bild auf Leinwand, Alu-Dibond, Holz, als Poster, Fototapete oder Acrylglasbild.

Bildcode: 497081
Material wählen Mehr Infos
Leinwand
Größe und Optionen Andere Wünsche?
Wähle Deine eigene Bildgröße…
78 Kostenloser Versand! (inkl. MwSt., Lieferung kostenlos innerhalb Deutschlands, sonst zzgl. Versand)

Beschreibung

Frankreich, 1892

Gauguin verbrachte zunächst zwei Jahre auf Tahiti (1891-1893), bevor er 1895 zurückkehrte. Dieses Werk wurde während dieses ersten Aufenthaltes gemalt und fängt die Idylle des natürlichen primitiven Lebens ein, das Gauguin suchte, als er nach Polynesien aufbrach. Er verband diesen romantischen Traum mit seinen lebendigen Eindrücken der exotischen Landschaft und Tierwelt, dem ungewöhnlichen Aussehen der Inselbewohner und ihrer natürlichen Anmut, ihren geheimnisvollen Überzeugungen und Ritualen. Eines der tahitianischen Mädchen spielt eine Flöte: Die Tahitianer widmeten der Mondgöttin die Flötenmusik. Es ist Abend, wenn die Sonne untergeht und die Zeiten der rituellen Tänze und Musik zu Ehren der Göttin beginnen. Neben dem Hund befindet sich wahrscheinlich ein Gefäß für Opfer von kleinen Vögeln und dergleichen, die aus einem Kürbis geschnitzt wurden. Das Gemälde besteht aus einer Kombination von reinen Farben, einer rhythmischen Anordnung von Linien und weiten Farbflächen, die im Einklang mit dem musikalischen Thema steht.