Junge mit Kirschen, Édouard Manet

Junge mit Kirschen, Édouard Manet

Größe, Material und Ausführung ändern.

,- Kostenloser Versand!

In den Warenkorb

Junge mit Kirschen, Édouard Manet

aus der Kollektion Alte Meister

Junge mit Kirschen, Édouard Manet aus der Kollektion Alte Meister

Bestelle dieses Bild auf Leinwand, Alu-Dibond, Holz, als Poster, Fototapete oder Acrylglasbild.

Bildcode: 575566
Material wählen Mehr Infos
Leinwand
Größe und Optionen Andere Wünsche?
Wähle Deine eigene Bildgröße…
96 Kostenloser Versand! (inkl. MwSt., Lieferung kostenlos innerhalb Deutschlands, sonst zzgl. Versand)

Beschreibung

Junge mit Kirschen, Édouard Manet

Hinter der respektlosen Heiterkeit des Dargestellten verbirgt sich in diesem Porträt die Tragik seines Schicksals. Alexandre, der die Pinsel von Manet wusch und gelegentlich für ihn posierte, beging im Alter von fünfzehn Jahren im Atelier des Künstlers in der Rue Lavoisier Selbstmord. Diese Episode inspirierte Charles Baudelaire auch zu seiner Kurzgeschichte La Corde, die er Manet widmete und die zunächst am 7. Februar 1864 in Le Figaro und später in der Kompilation Le Spleen de Paris veröffentlicht wurde.
Dieses Frühwerk, das von Caravaggio und der niederländischen Genremalerei des 17. Jahrhunderts inspiriert wurde, steht in der realistischen Tradition, wobei die Steinbrüstung die räumliche Definition der Komposition festlegt. Mit dem offensichtlichen Porträt assoziiert Manet eine weitere Gattung, ein Stilleben, während die Kirschen eine Allegorie für die Sinne darstellen. Darüber hinaus liegt der Darstellung des Alltagslebens als Sujet des Gemäldes ein Konzept der Moderne zugrunde, ein Konzept, das der baudelarianischen Perspektive der Behauptung der zeitgenössischen Realität folgt. Es scheint jedoch wahrscheinlich, dass Manet die Hände des Jungen neu bemalt hat, da sie die für seine späteren Werke charakteristische materielle und stilistische Qualität offenbaren.