Chaka Khan Gemälde

Chaka Khan Gemälde von Paul Meijering

Größe, Material und Ausführung ändern.

,- Kostenloser Versand!

In den Warenkorb

Chaka Khan Gemälde von Paul Meijering

Bestelle dieses Bild auf Leinwand, Alu-Dibond, Holz als Acrylglasbild oder Poster:

Bildcode: 520774
Material wählen Mehr Infos
Leinwand
Größe und Optionen Andere Wünsche?
118 Kostenloser Versand! (inkl. MwSt., Lieferung kostenlos innerhalb Deutschlands, sonst zzgl. Versand)

Beschreibung

Realistische Malerei in Acryl vom amerikanischen Singer-Songwriter, Sänger Chaka Khan, gemalt vom Künstler Paul Meijering - das Originalbild ist 90 x 90 cm groß und steht zum Verkauf.

Yvette Marie Stevens, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Chaka Khan (North Chicago (Illinois, 23. März 1953), ist eine amerikanische Singer-Songwriterin.

Sie ist das älteste der fünf Kinder von Charles Stevens und Sandra Coleman. Ihre Schwester Yvonne ist bekannt als die Sängerin Taka Boom. Ihr einziger Bruder Mark gründete die Funkgruppe Aurra.
Ende der sechziger Jahre gründeten Chaka Khan und ihre Schwester Taka Boom die Gesangsgruppe Shades of Black und wurden Mitglieder der Black Panther Party. Während der Black Panther Periode wurde sie von einem afrikanischen Schamanen als "Chaka Adunne Aduffe Hodarhi Karifi" bezeichnet. 1969 verließ sie die Panthers und 1970 heiratete sie den indischen Bassisten Hassan Khan. Nach der Scheidung behielt sie den Namen ihres Ex-Mannes als Nachnamen und Künstlernamen.

Im Alter von zwanzig Jahren wurde sie Sängerin bei der Funkband Rufus. Dank Stevie Wonder gelang ihr 1974 mit dem Song Tell Me Something Good der Durchbruch in der Popmusik.
Ende der 70er Jahre erzielte sie mit I'm Every Woman einen großen Disco-Hit, ein Song, der später auch von Whitney Houston gespielt wurde. In den 80er Jahren setzte sich der Erfolg mit Ain't Nobody (ihre letzte Single mit Rufus) und einer Adaption eines Songs von Prince, I Feel for You fort.

Über Paul Meijering

Paul Meijering ProfilfotoFor almost 33 years now, Paul Meijering has been active with the paint brushes. As a 17- year old inspired youngster he joined the Academy of Arts in Enschede (Holland) in order to receive a native training in drawing- and painting technique.

At that time (1980) the tendency of the abstract was running riot, and to his dismay and disappointment Paul found that the trade of the ancient masters was merely 'old hat', the realistic art being disregarded and looked down upon. After two years of useless botchery, there was only one conclusion to draw: 'get autodidact, be a self-taught person!' Paul then left the academy to work for a living, but at the back of his mind there always loomed the passion of his life: to paint. At his spare time he painted and his efforts are characteristic as far as man plays an important role are concerned, or to put it in his own words: 'Each human being tinkers at his own existence, it is the source of inspiration to explain the non-verbal by way of painting'.

The paintings attracted attention at various exhibitions and he was frequently approached by trades-people, hotel-keepers, merchants. These customers were for the most part interested in large wall-paintings and decorations. In the year 2000 the painter develops a speciality that's quite unique: he applies himself to paint football pictures. After a year he gets the chance to realize an open exhibition for an indefinite time as well with the Dutch Football Union 'KNVB' in Zeist as in

Alle Bilder anschauen