Blick auf Strand und Pier von den Dünen aus, Domburg, Piet Mondrian - 1909

Blick auf Strand und Pier von den Dünen aus, Domburg, Piet Mondrian - 1909

Größe, Material und Ausführung ändern.

,- Kostenloser Versand!

In den Warenkorb

Blick auf Strand und Pier von den Dünen aus, Domburg, Piet Mondrian - 1909

aus der Kollektion Alte Meister

Blick auf Strand und Pier von den Dünen aus, Domburg, Piet Mondrian - 1909 aus der Kollektion Alte Meister

Bestelle dieses Bild auf Leinwand, Alu-Dibond, Holz, als Poster, Fototapete oder Acrylglasbild.

Bildcode: 566429
Material wählen Mehr Infos
Leinwand
Größe und Optionen Andere Wünsche?
Wähle Deine eigene Bildgröße…
102 Kostenloser Versand! (inkl. MwSt., Lieferung kostenlos innerhalb Deutschlands, sonst zzgl. Versand)

Beschreibung

Blick von den Dünen auf den Strand und die Mole, Domburg, auch Dünen und Meer genannt, ist ein Gemälde des niederländischen Malers Piet Mondrian im Museum of Modern Art in New York.

Es stellt eine Meereslandschaft in der Nähe von Domburg dar, mit Dünen auf der linken Seite, dem Meer auf der rechten Seite und über dem Himmel. Mondrian verbrachte seine Ferien 1908, 1909 und 1910 in Domburg. Hier erlebte er eine wichtige Entwicklung in seiner Arbeitsweise. Mondriaan hatte bereits 1908 zum Luminismus gewechselt. In Zeeland distanzierte er sich durch das Studium des sehr starken Lichts entlang der Küste zunehmend vom Realismus. Später, als er in New York lebte, schrieb Mondriaan, dass er es vorzog, "bei grauem, dunklem Wetter oder bei sehr starkem Sonnenlicht zu malen, wenn die Dichte der Atmosphäre die Details aus dem Gesicht entfernt und die großen Konturen der Dinge betont".

Pieter Cornelis (Piet) Mondriaan (Amersfoort, 7. März 1872 - New York, 1. Februar 1944) war ein niederländischer Maler und Kunsttheoretiker, der später im Ausland lebte und arbeitete. Mondriaan gilt allgemein als Pionier der abstrakten und nicht-figurativen Kunst. Besonders sein späteres geometrisch-abstraktes Werk mit seinen charakteristischen horizontalen und vertikalen schwarzen Linien und Primärfarben ist weltberühmt und dient vielen Architekten und Designern der angewandten Kunst als Inspirationsquelle. Er war einer der wichtigsten Mitarbeiter der Zeitschrift De Stijl.