Artworks Jumbotron New

Bilder verwalten

Bilder: IN ORDER von db WATERMAN - Bildcode 71511

Bilder bearbeiten, ersetzen und löschen. Bildtitel, Beschreibung und Tags eingeben.

Häufig gestellte Fragen

Alle eingegebenen Profilinformationen und hochgeladenen Bilder gehen sofort live. Aber keine Sorge, zu Anfang strömen nicht gleich tausende von Besuchern auf dein Künstlerprofil. Du kannst nach und nach weitere Bilder hochladen und dein Profil in Ruhe vervollständigen.

Metadaten sind strukturierte Informationen über deine Bilder. Dazu gehören die von dir eingegebenen Bildtitel, Beschreibungen und Tags. Diese Daten sind essentiell. Bitte gib diese Daten sofort ein, nachdem du ein neues Bild hochgeladen hast, sonst kann es zu einem “Stau” beim Bearbeiten und Speichern kommen. Metadaten kannst du später jederzeit ändern.

Tipp: Bitte gib den Titel und die Beschreibung für jedes Bild auch in weiteren Sprachen ein, mindestens in Englisch, im Idealfall auch in Niederländisch. Dadurch verbesserst du deine Chancen auf später Verkaufserfolge deutlich. PS: Tags werden dagegen automatisch in andere Sprachen übersetzt.

EXIF-Daten: Manche Bilddateien im JPEG oder TIFF-Format enthalten bereits Metadaten. Diese werden automatisch übertragen.

Bitte gib den Titel und die Beschreibung für jedes Bild zunächst in Deutsch bzw. in deiner Muttersprache ein. Zusätzlich empfehlen wir, Titel und Beschreibung in weiteren Sprachen, im besten Fall in Niederländisch, mindestens jedoch in Englisch einzugeben.

Beispiel: Falls Bildtitel und Beschreibung auf Niederländisch fehlen, zeigen wir den holländischen Shopbesuchern den englischen Titel, was in der Regel gut angenommen wird. Falls du auch keinen Titel in Englisch eingegeben hast, zeigen wir den deutschen Titel. Mit deutschen Bildtiteln erzielt man auf der niederländische Shopseite weniger Verkäufe.

Bitte gib maximal 12 Tags (Schlagworte) für jedes Bild ein. Mit den richtigen Tags werden deine Bilder besser gefunden. Mit Hilfe von Wikipedia übersetzen wir deine Tags automatisch ins Englische, Französische und Niederländische. Deshalb brauchst du jeden Tag nur einmal in deiner Muttersprache einzugeben.

MIt den richtigen Tags "ranken" deine Bilder in unseren Suchergebnissen häufiger und weiter vorne. Ferner nutzen wir Tags, um deine Bilder in passende Kategorien einzusortieren.

Was Du bei Tags beachten musst:

  • Verwende spezifische Tags (Beispiele: Nordsee statt Meer, Flamingo statt Vogel)
  • Kombiniere spezifische Tags (Beispiel: Großglockner, Alpen, Kärnten)
  • Gib Tags ausschließlich für wesentliche Bildbestandteile ein (Beispiel: Weit im Bildhintergrund ist ein kleiner Berg zu erkennen. Auf den Tag “Berg” kannst du hier getrost verzichten)
  • Verwende die Eigennamen von Orten, Landschaften oder Sehenswürdigkeiten (Beispiele: San Francisco, San Francisco Bay oder Golden Gate Bridge)
  • Besondere Kunsttechniken, sofern zutreffend, eigenen sich ebenfalls als Tags (z. B. “Digitale Malerei”, “Collage” oder “Luftbildfotografie”)
  • Überprüfe Tags auf Rechtschreibfehler

Häufige Tagging-Fehler:

  • Die eigene Fotoausrüstung verschlagworten
  • Marken- oder Firmennamen taggen
  • Material wie "Leinwand" oder "Acryl" taggen
  • "Tag Spamming" (populäre Schlagworte, die ohne Bezug zum Motiv sind)

Wenn der Bildinhalt keinen Bezug zum Ort hat, verzichte bitte darauf, den Ort zu taggen. Beispiel: Bei der Makrofotografie von einer Mohnblume ist es unwesentlich, ob das Foto auf Rügen oder in Bayern aufgenommen wurde.

In anderen Fällen können Tags mit Ortsbezug sehr wohl relevant sein, auch wenn der genaue Ort auf dem Bild nicht erkennbar ist. Denke beispielweise an ein Strandmotiv mit Dünen und Sonnenuntergang. Kunden verknüpfen mit bestimmten Urlaubsregionen schöne Erinnerungen. Spezifische Orts-Tags wie “Nordsee”, “Sylt” oder “Texel” sind dann wichtig.

Unser Tagging-System basiert auf Wikipedia. Wikipedia übersetzt Tags automatisch in andere Sprachen. Du brauchst jeden Tag nur einmal in Deutsch einzugeben. Maximal 12 Tags pro Bild sind erlaubt. Tags kannst du später jederzeit hinzufügen oder einzeln wieder löschen.

Du hast zwei Möglichkeiten, Tags einzugeben:

  1. Schon während du tippst, werden passende Einträge aus der Wikipedia-Datenbank angezeigt. Wähle den passenden Begriff als Tag aus.
  2. Tippe einen Begriff ein und klicke auf keinen der vorgeschlagenen Einträge. So kannst du ganz eigene Tags vergeben, die Wikipedia nicht kennt. Nachteil: Der Tag wird nicht in andere Sprachen übersetzt.

Deine hochgeladenen Bilder werden automatisch nach Upload-Datum geordnet (neueste zuerst). In deiner Kontoverwaltung kannst du unter ‘Shop-Einstellungen’ die Reihenfolge deiner Bilder ändern:

  • Nach Bewertung
  • Nach Datum, neueste zuerst
  • Nach Datum, älteste zuerst

Für die Besucher deines Künstlerprofils schaffst du die beste Übersicht, indem du deine Bilder in Alben einsortierst. Direkt nach dem Hochladen kannst du ein Bild einem bestehenden Album zuordnen. In den ‘Shop-Einstellungen’ entscheidest du, ob Alben oben in deinem Shop oder auf deinem Künstlerprofil angezeigt werden sollen.

Du kannst jedes Bild wieder löschen oder nachträglich bearbeiten. Gehe zu ‘Mein Konto’ > ‘Bilder verwalten’. Klicke unterhalb des Bildes auf “Bearbeiten” und ändere Titel, Beschreibung und Tags.

Falls du für ein bereits hochgeladenes Bild nachträglich eine bessere Bilddatei zur Verfügung stellen möchtest, klicke auf ‘Bilddatei ersetzen’. Die alte Bilddatei wird durch die neue ersetzt – alle vorherigen Einstellungen wie Titel oder Tags bleiben dabei vollständig erhalten.

Gehe zu ‘Mein Konto’ > ‘Alben’. Dort kannst du beliebig viel neue Alben anlegen oder bestehende Alben bearbeiten. Bitte gib für jedes Album einen aussagekräftigen Titel und eine Beschreibung ein – im Idealfall auch in Englisch und Niederländisch.

Eine Besonderheit sind private Alben. Private Alben werden nicht veröffentlicht und sind nur für von dir ausgewählte Personen zugänglich, die über den Link verfügen. Private Alben eignen sich für Auftragsarbeiten oder private Events.

Ja! Die im Shop angezeigte Vorschau für deine Bilder ist vergleichsweise klein. Deine Originaldateien sind selbstverständlich an keiner Stelle in unserem Onlineshop in voller Größe sichtbar oder gar für Externe herunterladbar. Eine unautorisierte Nutzung ist praktisch ausgeschlossen. Mit unseren Künstlern, Fotografen und Druckereien arbeiten wir seit Jahren zuverlässig und vertrauensvoll zusammen.

Nein, Wasserzeichen sind nicht erlaubt! Wasserzeichen auf Bildern würden Shopbesucher verunsichern und die Conversion Rate bzw. Verkaufswahrscheinlichkeit deutlich verringern.

FAQ Kategorien

Konto eröffnen

Wo verkaufe ich meine Bilder?

Was kann ich verkaufen?

Technische Anforderungen

Rechtlichte Hinweise

Provision verdienen

Mein Künstlerprofil

Bilder verwalten

Marketing