featured

An Sehnsuchtsorten mit Dirk Wiemer

Dirk Wiemer, gebürtiger Brandenburger und seit einigen Jahren wohnhaft im schönen Niedersachsen hat als perfekten Ausgleich zur alltäglichen Arbeit im Büro vor fast zwei Jahrzehnten die Natur- und Landschaftsfotografie für sich entdeckt. Vornehmlich auf seinen Reisen und Ausflügen versucht er Schönheit, die ihm in der Natur begegnet, mit der Kamera einzufangen und lässt dabei seiner Kreativität in der Gestaltung freien Raum. Auf seinen Bildern sieht das nach malerischen Paradiesen aus, mit weichem Sand, warmem Wind und herrlichem Sonnenschein. Sehnsucht, Fernweh, Reiselust – das ist es, was er bei den Betrachtern seiner Bildern wecken will.

Lyngvig Fyr, Westküste Jütland.

Viele seiner stimmungsvollen Bilder entstehen an den Küsten, vornehmlich an der Ost- und Nordsee. „In der Tat besuchen wir zum Beispiel die Ostsee recht häufig“, erzählt Dirk Wiemer. „Das mag daran liegen, dass ich als Kind dank meiner Eltern fast jeden Sommer die Ferien auf der wunderschönen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst verbringen durfte. Ich kenne mich da also recht gut aus. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn man im gemeinsamen Urlaub mit der Familie vor dem Frühstück oder nach dem Abendbrot noch schnell spontan auf Fototour gehen möchte.“

Leuchttürme, ein Licht über dem Meer. Für viele Menschen Sehnsuchtsorte, so auch für Dirk Wiemer. Fotografie hängt für ihn stark zusammen mit Emotionen. Wenn das Fernweh wieder zu groß wird, entwickelt Dirk seine Aufnahmen und reist so in Gedanken zurück an die Orte, die er bereist hat.

Natürlich bereist und fotografiert Dirk Wiemer nicht nur die Küsten Europas. Mindestens genauso gern verbindet er das Reisen, Wandern und Fotografieren in bergigeren Regionen. Dazu ist er sehr gern in der Sächsischen Schweiz oder aber auch in der Alpenregion unterwegs. Auch eines seiner absoluten Lieblingsbilder ist dort an einem verregneten Morgen am Hintersee entstanden. Besonders zufrieden ist er auch mit seiner Aufnahme der sogenannten Pölking-Kiefer im Elbsandsteingebirge. Beim dritten morgendlichen Versuch die Wetterkiefer mit der richtigen Dosis Nebel im Tal abzulichten hat es endlich geklappt. ,,Geduld zahlt sich beim Fotografieren aus. Da ist viel Glück, aber eben auch Ausdauer und Geschick nötig.“, berichtet Dirk.

Pölking-Kiefer – Felsenburg Rathen an der Bastei

Es stehen noch viele Ziele auf Dirks Reiseliste. ,,Wenn das Reisen hoffentlich bald wieder problemloser möglich ist, könnte ich mir die Bretagne mit der Côte de Granit Rose oder aber auch die Dolomiten als fotografische Herausforderung vorstellen. Gern würde ich auch ein zweites Mal Nordspanien bereisen. Ich habe mich auf Anhieb unsterblich in die raue und wetterlaunige Region verliebt und konnte innerhalb unserer Erstreise leider nicht annähernd alles Sehenswerte einfangen.

Die Küstenlandschaften von Ostsee, Atlantik und Mittelmeer unterscheiden sich in der Tat recht wesentlich. Während man am Atlantik oft auf attraktive raue Stein- und Felsformationen trifft, leben Ostsee-Fotos meist von Buhnen, Wellenbrechern, Seebrücken oder gar Strandkörben im weichen Licht der auf- oder untergehenden Sonne. Natürlich sind die stark unterschiedlich ausgeprägten Gezeiten ebenfalls ein Thema. Während sich an der Ostsee der Meeresspiegel periodisch wohl nur um ganz wenige Zentimeter ändert, ist ein Ebbe und Flut Kalender am Atlantik ein wichtiges Hilfsmittel bei der Planung einer Aufnahme.“

Mit den Jahren hat Dirk seinen ganz eigenen Stil entwickelt. ,,Ich lerne beim Fotografieren aber immer noch dazu. Was bleibt ist, dass ich mit meinen Bildern eine Sehnsucht beim Betrachter wecken will.”

Es ist wichtig, Ruhe zu vermitteln und sich beim Fotografieren auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das beginnt schon bei der Auswahl des Motives und dem festgelegten Bildausschnitt.

Stylist Fela über die Bilder von Dirk Wiemer: "Wer sich die landschaftliche Schönheit der Ost- und Nordsee aber auch Portugals und Spaniens an seine Wand holen möchte, sollte sich für ein Motiv von Dirk Wiemer entscheiden."
Alle Bilder von Dirk Wiemer! anzeigen.

Künstler

Jacky header 210323 144938

Die fantasievollen Illustrationen von Jacky

Surrealistisch mit eigenem Twist

Header Martin 210323 144243

Den Atlas aufschlagen mit Martin Stevens

Unser Fotograf Martin Stevens hat sich auf Natur-, Reise-, und Architekturf...

Header Jip 210323 144233

Der Atmosphäre nachspüren mit Jip van Bodegom

Atmosphärische Naturaufnahmen – dafür ist unser Fotograf Jip van Bodegom be...

Header Frans Lemmers 210323 144249

Hinein ins Unwetter mit Frans Lemmens

Seine Kamera hat den Niederländer Frans Lemmens schon in alle Ecken der Wel...

Header dianavantankeren 210323 144300

Sich ausprobieren mit Diana van Tankeren

Zuerst war da Diana van Tankerens Liebe zur Musik. Schon als zwölfjähriges ...

Header Lex Schulte 210323 144254

Mit Licht und Schatten spielen mit Lex Schulte

Lex Schulte ist Niederländer und passionierter Fotograf. Mit seinem Blick f...

Lees het interview met beeldmaker Carla Mesken-Dijkhoff

Ins Detail gehen mit Carla Mesken-Dijkhoff

,,Ich begeistere mich für die kleinsten Dinge“, sagt unsere Fotografin Carl...

Lees het interview met beeldmaker Dick van Duijn

Die Tiere von Dick van Duijn

Tag für Tag steht Dick van Duijn hinter seinem Stand im holländischen Noord...

Lees het interview met Johan Michielsen

Gute Sicht mit Johan Michielsen

Kein Sinnesorgan ist so wichtig wie das Auge: 80 Prozent der Informationen ...

Interview met beeldmaker Melanie Schat

Natürlich wohnen mit Melanie Schat

,,Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so g...

Header_AlbertDos

Sterne schauen mit Albert Dros

Albert Dros – dieser Name ist vielen professionellen Fotografen ein Begriff...

steffen-gierok

Im Mohnblumenfeld mit Steffen Gierok

“Die Natur muss gefühlt werden”, hat Alexander von Humboldt einmal gesagt. ...

Header-LuciennevanLeijen

Jeden Tag ein Portrait mit Lucienne van Leijens

Beständigkeit. So lautet Lucienne van Leijens wichtigste Regel für ihre Kun...

Header-Werner

Mit Werner Lerooy durch Brüssel streifen

Werner Lerooy führt eine Art Doppelleben: Im Alltag arbeitet er als Dozent ...